Vernetzte Bildungsräume

Die Sicherung des aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfs macht ein zielgerichtetes Handeln in den Regionen erforderlich. Die berufliche Weiterbildung ist im Hinblick auf den demografischen Wandel und im Rahmen von Dekarbonisierung und Digitalisierung ein zentrales Thema im Rahmen der Fachkräfteoffensive NRW.

Die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW haben daher im Frühjahr 2023 dazu aufgerufen, in den Regionen Auftaktveranstaltungen zum Thema „Vernetzte Bildungsräume“ durchzuführen.

Der Auftakt zu den Vernetzten Bildungsräumen in der Region Siegen-Wittgenstein und Olpe erfolgte am 31.05.2023 im Beisein der regionalen Akteure, dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und der Regionaldirektion der Agentur für Arbeit. In einem weiteren Termin am 22.08.2023 wurden in einem gemeinsamen Prozess die Handlungsfelder im Rahmen der beruflichen Weiterbildung in Bezug auf die Transformationserfordernisse der Region entwickelt.

In einer ersten regionsbezogenen Bestandsaufnahme vorhandener Projekte, Vorhaben und Instrumenten im Kontext des Themas Weiterbildung wurden erste Ideen zur Ausgestaltung der Vernetzten Bildungsräume entwickelt.

In diesem Zusammenhang wurde die Einrichtung eines Begleitgremiums zur Umsetzung entsprechender Aktivitäten beschlossen. Ferner erfolgte die Priorisierung von Themenfeldern, die zukünftig bearbeitet werden sollen. Der Fokus wird zunächst auf der Entwicklung von unternehmensgerechten Informations- und
Kommunikationsangeboten verbunden mit pilotierten branchen-bezogenen Dialogen und der Bildung von Beratungsteams liegen.
Ebenso sollen innovative Wege zur Ansprache und Erreichung von besonderen Personengruppen entwickelt werden.
Zu den priorisierten Aktivitäten wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet. Die erste Gruppe wird von der Agentur für Arbeit, die zweite von der Regionalagentur koordiniert. Erste Treffen der Arbeitsgruppen fanden bereits am 02.11.2023 und 05.12.2023 statt. Im intensiven Austausch wurden erste Ansätze erarbeitet und weitere Treffen im neuen Jahr vereinbart.