© momius - Fotolia.com

Aktuellster Artikel

Gut besuchte Info-Veranstaltung der Regiestelle Digitalisierung

Praxisbeispiele zeigten vielfältige Digitalisierungsprojekte und deren Fördermöglichkeiten

Unter dem Motto „Digitalisierung meistern – mit Förderung zukunftsfähig bleiben“ standen Fördermöglichkeiten zur Digitalisierung regionaler Unternehmen im Mittelpunkt der kürzlich angebotenen Info-Veranstaltung der neu gegründeten Regiestelle Digitalisierung des Kreises Siegen-Wittgenstein. Rund 50 Unternehmensvertreter und Multiplikatoren nutzten die Möglichkeit, sich im Technologiezentrum in Siegen über bestehende Unterstützungsangebote und Zuschussmöglichkeiten  zu informieren. Dabei boten die diversen Vorträge nicht nur vielfältiges theoretisches Wissen, sondern mit Hilfe der Praxisbeispiele auch immer wieder den Blickwinkel von der praktischen Seite aus.

In seiner kurzen Begrüßung ermutigte Arno Wied, Dezernent für Bauen, Umwelt und Wirtschaft beim Kreis Siegen-Wittgenstein, die anwesenden Unternehmen, dass nun der erste Schritt Richtung Digitalisierung bereits geschafft sei. „Ihr Interesse an solch einer Veranstaltung zeigt, dass sie sich dieser neuen Herausforderung stellen und selbst aktiv werden“, so Wied.

Vorgestellt wurden im Anschluss verschiedene öffentliche Förderprogramme, die Zuschüsse von 5.000 € bis 25.000 € möglich machen. Unter anderem zeigte Martina Hamann von der Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe mit ihren Praxisbeispielen, dass Förderprogramme wie die Potentialberatung von den unterschiedlichsten Branchen in Anspruch genommen werden. So wurde in der Vergangenheit eine Tischlerei bei der Einführung von Tablets auf Baustellen unterstützt. Ein anderes Beispiel zeigte eine ambulante Pflegeeinrichtung, die ihre Tourenplanung flexibel und digital gestalten wollte und sich für die Umsetzung des Projektes einen Experten ins Boot holte. Abgerundet wurden die Vorträge durch Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten mit Krediten der NRW.Bank sowie den Angeboten des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Siegen.

Die abschließende Möglichkeit, an Infoständen miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über konkrete Projekte auszutauschen, wurde rege genutzt. Sowohl die Organisatoren als auch die Teilnehmenden äußerten sich sehr zufrieden über die Veranstaltung: „Die guten Gespräche und vielen interessierten Rückfragen haben gezeigt, dass wir mit dieser Veranstaltung genau den richtigen Nerv der Unternehmen getroffen haben“ freute sich Organisatorin Josefine Zilke von der Regiestelle Digitalisierung: „Wir werden in der Zukunft mit Sicherheit nochmals ein solches Veranstaltungsformat in der Region Siegen-Wittgenstein anbieten.“ Bei Fragen zu einzelnen Förderprogrammen und Unterstützungsmöglichkeiten bei Digitalisierungsprojekten steht Josefine Zilke unter der Tel. 0271 333-1145 oder per Email an j.zilke@siegen-wittgenstein.de auch nach der Veranstaltung gerne beratend zur Seite.