© momius - Fotolia.com

Aktuellster Artikel

Digitaltour von Arbeitsminister Laumann

Minister Laumann informierte sich in Olpe über das Projekt Digital Scouts.

Auf seiner Digitalisierungstour durch NRW machte Arbeitsminister Karl-Josef Laumann jetzt auch Station im Olper Kreishaus, um das in der Region Siegen-Wittgenstein und Olpe entwickelte Projekt der Digital Scouts kennenzulernen. Zu diesem Fachgespräch begrüßte Landrat Frank Beckehoff neben dem Minister die Kooperationspartner des Projekts, einige Scouts sowie seinen Landratskollegen Andreas Müller aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Beckehoff zeigte sich überzeugt, dass die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt und die Kommunikation in den nächsten Jahren grundlegend und umfassend verändern werde. Vor dem Hintergrund der Regionale 2025 mit dem Zukunftsthema „Digitalisierung“ sei dies die große Chance, die Region Südwestfalen nachhaltig und zukunftssicher aufzustellen. Die Digital Scouts könnten dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Digital Scouts sind  Beschäftigte heimischer Unternehmen, die die Digitalisierung in ihren Unternehmen anstoßen und voranbringen sollen. Es sind Frauen und Männer, die ein grundsätzliches Interesse an Digitalisierung und Innovation mitbringen. Sie übernehmen eine Vorreiterrolle, wollen Bedenken abbauen und den Einstieg in die Digitalisierung finden. Das notwendige Handwerkszeug für diese Aufgabe erhielten die Digital Scouts in einer in enger Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum der Universität Siegen eigens erarbeiteten Workshop-Reihe. Die Idee dazu war bereits 2016 im Rahmen des Dialogprozesses NRW 4.0 in der Region entwickelt worden.

Insgesamt fünf Digital Scouts berichteten informativ und praxisnah über ihre Arbeit. Sie sind tätig in Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe, aber beispielsweise auch im Bereich der Pflege. Alle Scouts waren sich einig, dass die enge Beziehung zum Kompetenzzentrum, das gute Miteinander innerhalb der Gruppe und der gegenseitige Austausch von großem Vorteil für alle Teilnehmer seien, um Innovationen in den Unternehmen nach vorne zu bringen.

Minister Laumann begrüßte das Projekt und dankte für das Engagement der Beteiligten. Zudem wies er auf Förderprogramme des Landes hin. „Potentialberatung“ für kleine und mittlere Unternehmen sowie „Bildungsscheck“ für Mitarbeiter sollten auch dazu genutzt werden, sich für die Digitalisierung fit zu machen.

Nähere Informationen zu den Digital Scouts erhalten Interessierte hier.